Das Außenlager Nüxei

III. SS - Baubrigade
Mai 1944 - April 1945

In Nüxei befand sich in den Jahren 1944/45 hinter Stacheldraht und Wachtürmen ein Barackenlager der III. SS-Baubrigade mit 300 Häftlingen aus Belgien, Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Polen, Russland und anderen Ländern. Sie hatten Zwangsarbeit beim Bau der Verbindungsbahn Osterhagen - Nordhausen zu leisten. Heute ist hier grüne Wiese.


Gedenkstein und Informationstafel

Bei der Errichtung dieses Gedenkortes wurde die ArGe Spurensuche Südharz dankenswerterweise mit Rat, Tat bzw. finanziell unterstützt durch: Bürgermeisterin Helene Hofmann, Bad Sachsa, Thomas Wüstefeldt und Mitarbeiter, Kalkwerk Gillersheim (Steinbruch Osterhagen), Steinmetzbetrieb Fehling, Herreden, Eisengießerei Königshütte, Bad Lauterberg, und KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora.



Grundriss des Außenlagers Nüxei



Anfang der Seite

zur Seite Gedenkorte